HAUTVERLETZUNGEN – WUNDHEILUNGEN - SONNENBRAND

Die Haut ist unser größtes Organ und hat die wunderbare Fähigkeit, sich nach Verletzungen weitgehend zu regenerieren. Kleine Schnitte oder Risse heilen rasch und meistens ohne sichtbare Folgen.

Bei einem Sonnenbrand greifen UV-Strahlen auch die tiefer liegenden Hautschichten an, was deutlich gefährlicher ist. Diese Hautschäden sind nicht immer sofort spürbar und sichtbar, sondern oft erst einige Stunden nach dem Sonnenbad.

Damit der Heilungsprozess rascher und besser gelingt, kann man ihn auch bei Sonnenbrand unterstützen. Dabei hilft Dexpanthenol – auch als Panthenol oder Provitamin B5 bekannt. Es wird in den Hautzellen in Pantothensäure umgewandelt, die ein Bestandteil des Coenzym A ist. So wird die Zellerneuerung des verletzten Gewebes angeregt. Die Haut kann mehr Wasser binden und besser regenerieren. Trockene Haut wird auf diese Weise mit Feuchtigkeit versorgt. Pantothensäure wirkt auch bei Entzündungen.

Produkte mit Pantothensäure, wie Pantothen 5%-Salbe, sind zur Regeneration von oberflächlichen Schürf- und Schnittwunden bestens geeignet. Ebenso zur Pflege von Wunden infolge einer Verbrennung oder nach einem Sonnenbrand. Auch in der Säuglingspflege bewährt sich Pantothensäure.